Frankentourismus
 

Aura a.d.Saale

ansicht-von-aura.jpg

Aura an der Saale ist mit ca. 860 Einwohnern eine der kleinsten Gemeinden im Landkreis Bad Kissingen und im Biosphärenreservat Bayerische Rhön. Den Ort zeichnet besonders die idyllische, naturverbundene Lage an der Fränkischen Saale mit ihren landschaftlichen Reizen in Verbindung mit der reichen Historie und den dadurch erhaltenen Zeugnissen der bewegten Vergangenheit aus.

Der Ort entstand als Siedlung der Hintersassen der Benediktinerabtei Uraugia. Das Kloster wurde im Jahre 1108 von Bischof Otto von Bamberg gegründet und bestand bis 1564, als es sich von den Wirren der Bauern-Kriege nicht mehr erholen konnte. Erster Abt war der weltbekannte Geschichtsschreiber Ekkehard von Aura. Noch heute ist die ehemalige Klosteranlage viel besuchtes Ausflugsziel, ebenso wie die nahebei gelegene "Ruine Aura", eine Kirchenruine aus dem 17. Jhdt. mit dem bekannten gleichnamigen Ausflugslokal.

Aura ist durch die nahe gelegenen Autobahnen A7, A70 und A71 schnell und bequem an die Städte Schweinfurt, Würzburg, Fulda, Bamberg und Erfurt angebunden.

Das Wahrzeichen von Aura ist die ehemalige Klosterkirche St. Laurentius, der Kreuzweg mit seinen Stationen, die Klostermauerreste und die Kirchenruine aus dem 16. Jahrhundert, die sich weithin sichtbar über dem Ort erhebt. Mit ihren Kunstdenkmälern ist die Gemeinde weit über die Landkreisgrenzen bekannt.

Alle wichtigen Einrichtungen im Bereich der Daseinsvorsorge - inklusive eigener Wasserversorgung, Kläranlage und moderner Festhalle für Veranstaltungen aller Art - sind vorhanden und auf modernem Stand. Besonderheit ist das Freischwimmbad, ab 2013 als das einzige Naturschwimmbad im Landkreis, das im Sommer viele Besucher aus nah und fern anlockt. Aura bietet zudem ein vielfältiges und buntes Vereinsleben. Weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt ist zum Beispiel der Auraer Fasching, der am Rosenmontag alljährlich Tausende Besucher in den idyllischen Ort lockt. Außerdem wird durch die Vereine ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm das ganze Jahr über auf die Beine gestellt.

Wanderwege sind hier im südlichen Teil des Naturparks Rhön gut ausgeschildert (Rundwanderwege und Fernwanderwege). Radwandern wird großgeschrieben und markierte und gut beschriebene Wege abseits der großen Straßen führen durch das romantische Saaletal und die waldreichen Höhen bis nach Bad Kissingen, Bad Bocklet, Hammelburg oder in die Rhön.

Zwei hervorragende Gasthäuser - die Alte Brauerei und die Ruine Aura - verwöhnen die Gäste mit ausgezeichneten kulinarischen Angeboten.


 

Zusatzinfos

Höhe über nN:  220m
Einwohner: 863
FreibadBurgen/SchlösserHistorische Bauwerke
Kirchen/KlösterJugendherberge

arkaden-bd-kirche.jpg
kirchberg-von-oben.jpg
aura_naturbad.jpg
pfarrhaus-am-berg-klein.jpg
Loading...